Days of Evil: Content-Patch bringt neue Dungeons & Bosse

Lars 10. September 2012 0

Days of Evil - Media2Art

Das Team von Media2Art, hat seinem düsteren Strategie-Browsergame Days of Evil ein neuen Content-Patch verpasst und damit für Spieler der höheren Stufen neue Anreize für die Einzelspieler-Variante gegeben. Neben neuen Bossgegnern und Dungeons, wurde auch das Angebot des Bestienhändlers angepasst, ein Einheiten-Level für nicht epische Einheiten eingeführt und ein Labyrinth in die Welt von Days of Evil eingespielt.

Insgesamt fanden mit dem Update fünf neue Dungeons ihren Weg in das Spiel. So können Spieler sich nun auch an den Hallen der Sirna, dem Schlund, dem vergessenen Gebirge, Degimars Garten und den Katakomben des Wahns versuchen. Im Gegensatz zu den normalen Beutezügen, warten die Dungeons mit mehr Gold, der Chance auf bessere Güter und einer Chance auf bessere Items auf die Spieler. Weiter besitzen die Dungeons eine feste Dauer von 12 Stunden und bieten somit eine nette Beschäftigung über Nacht für das Heer.

Ebenfalls den Weg mit in das Spiel gefunden, haben fünf neue Bosse. Seit gestern warten damit die Kriegsfürstin der Amazonen, Brimir Kleinfuß, die Fürstin der Schatten, Geloakh – Rache der Tiefen und die Todesnymphen auf ebenbürtige Gegner. Der Kampf gegen einen der Bosse dauert 24 Stunden, bringt dafür aber am meisten Gold und, im Falle eines Sieges, eine epische Einheit als Belohnung. Epische Einheiten gehören mit zu den stärksten Einheiten im Spiel und erweisen sich als äußerst Hilfreich in der Eroberung der Welt. Daher bekommt man die Einheiten lediglich durch den Bestienhändler, bei der Erfüllung bestimmter Aufgaben oder bei einem Sieg gegen einen Boss.

Epische Einheit Yapek

Eine der neuen epische Einheit: Ein Yapek!

Im Zuge des Updates wurde daher das Angebot des Bestienhändlers um vier neue epische Einheiten erweitert. So warten jetzt der Schlachtenrufer (1.500.000 Gold), die Ritualmeisterin (5.000.000 Gold), der Heermeister (500 Seelen) und ein Yapek (750 Seelen) darauf von euch angeheuert zu werden.

Um nicht-epische Einheiten ein wenig aufzuwerten, können diese nun auch weitergeblidet werden. Der momentan maximale Level von nicht-epischen Einheiten beträgt Level 3. Da die Einheiten mit dem Grundlevel von 1 starten, können sie also 2-mal gesteigert werden. Während der Weiterbildung, kämpfen die Einheiten, sofern sie auf einer Mission sind, wie gewohnt weiter.

Als letzte Neuerung des Content-Updates, hat das Labyrinth seinen Weg zu Days of Evil gefunden. Das Labyrinth befindet sich unter dem Punkt Aktionen. Jeder Besuch dauert 5 Stunden und als Belohnung erwarten euch Level-Punkte. Die Anzahl der Punkte steigt mit jedem Besuch des Labyrinths. Um es jedoch betreten zu können, benötigt ihr einen Schlüssel, der aus drei Fragmenten zusammengesetzt wird. Im Einzelnen benötigt man das Fragment der Entbehrung, das Fragment des Ruhms und das Fragment der Vergänglichkeit für den Zugang. Zu finden sind die verschiedenen Fragemente bei den Beutezügen, in den Dungeons und als Belohnung bei einem der Boss-Gegner.

Mit dem Update des strategischen Browserspiels, bleibt das Team rund um Days of Evil seiner Linie, von kleineren und dafür regelmäßigen Updates treu und bringt in Sachen Einzelspieler wieder ein wenig Schwung ins Spiel. Wir wünschen allen Spielern, egal ob gerade angefangen oder von Beginn an dabei, viel Spaß mit dem neuen Update und den nötigen Erfolg beim unterdrücken der Welt.

Zu Days of Evil

Quelle: Media2Art

GD Star Rating
loading…

Days of Evil: Content-Patch bringt neue Dungeons & Bosse, 6.0 out of 10 based on 2 ratings

Hinterlasse ein Kommentar »

banner