Kapifari: Restart bringt neue Tiere, Level und Quests

Alicia 6. September 2012 0

Kapifari - Upjers

Im Abenteuer-Browsergame Kapifari hat es ein Reset-Patch gegeben, welches zahlreiche neue Inhalte und Aufgaben für alle Wildhüter im Gepäck hatte. Beim gestrigen Update wurden alle Spieler-Accounts auf null gestellt, sodass ihr mit dem Aufbau eurer Versorgungs-Station in der afrikanischen Wildnis wieder alle ganz von vorne anfangt.

Zum „Neustart“ wurde an alle Closed Beta-Tester ein ganzer Rucksack voller Saphire verteilt. Dabei wurde die Spielergemeinschaft nach dem Zufallsprinzip in drei Gruppen aufgeteilt. Spieler aus der ersten Gruppe erhalten 15 Start-Saphire nach Tutorial 20, Spieler aus der der zweite Gruppe bekommen 2.000 Saphire und Spieler aus der dritten Gruppe dürfen sich über satte 50.000 Saphire zum Start freuen. Zudem wurde mit der Vergabe zahlreicher frischer Beta-Keys wieder für reichlich Wildhüter-Zuwachs gesorgt.

Natürlich wurden mit dem aktuellen Patch auch viele neue Features eingespielt. So tummeln sich ab sofort insgesamt vier neue Tiere in Kapifari, die ihr je nach Level in eurem Camp wieder aufpäppeln könnt. Dazu zählen das süße Erdferkel (Level 10), das am liebsten Termiten frisst, der beschwingte Husarenaffe (Level 20) mit Vorliebe für Papayas, das Schuppentier (Level 23), welches ebenfalls auf Termiten schwört, sowie der stolze Greifvogel Sekretär (Level 37), der am liebsten Fleisch frisst.

Neben dem tierischen Zuwachs wurde Kapifari jetzt auch auf 80 mögliche Level aufgestockt. Dabei wurden ab Level 10 auch die Levelcaps, also die Punkteabstände zwischen den einzelnen Leveln, erhöht. Parallel zur Erhöhung der Levelanzahl wurde auch die Verteilung der meisten Tiere und zu heilenden Krankheiten auf die Level optimiert. Pro Level wird auf der Karte nur noch ein Sektor freigeschaltet. Dank der besseren Verteilung der Tiere auf die derzeit deutlich weniger bereisbaren Sektoren, sind dort nicht mehr so häufig dieselben Tiere zu finden, was für wesentlich mehr Abwechslung sorgt. Ab Level 10 habt ihr zudem die Möglichkeit, einen zweiten Termitenhügel zu errichten.

Im neu gestalteten Questfenster wurden nun die ersten richtigen Quest-Kampagnen integriert. Ihr könnt dabei zwischen bereits erledigten und noch offenen Kampagnen sortieren. Pro Kampagne können mehrere Quests erfüllt werden, wobei gilt, dass ihr mit höherem Level und steigender Freischaltung von Tieren und Pflanzen auch mehr Kampagnen absolvieren könnt. Die Quest-Kampagnen-Bilder werden noch schrittweise ergänzt.

Darüber hinaus könnt ihr jetzt für Saphire einen Expeditionshelfer engagieren, der die Chance auf Tierzwischenfunde bei euren Reisen auf 25, 50 oder 100 Prozent steigert. Außerdem sind mit dem gestrigen Patch auch alle Funktionen der Premium-Accounts freigeschaltet und neue Premium-Fahrzeuge für eure Expeditionen erhältlich.

Falls ihr ein Tier mit mehreren Krankheiten findet, steht euch jetzt auch die Reihenheilung zur Verfügung, mit der ihr alle Krankheiten direkt hintereinander heilen könnt und nicht mehr jeden Heilungsprozess einzeln starten müsst. Hierfür könnt ihr einen Helfer im KapiFari-Shop für drei, sieben oder 30 Tage mieten. Weitere Voraussetzung für die Reihenheilung ist, dass ihr noch einen ausreichenden Vorrat an Heil- und Futtermittel,  sowie Wasser habt.

Weitere Neuerungen des aktuellen Updates sind, dass nur ein kleiner Teil der Spielermap sofort nutzbar ist. Weitere Bereiche können mit Dongos und Wasser freigeräumt oder durch die Erledigung besonderer Aufgaben freigeschaltet werden. Zudem werden auf der Nickpage nun alle bereits gefundenen Tiere angezeigt, sodass ihr einen Eindruck davon erhaltet, welche Tiere sich auf dem  afrikanischen Kontinent noch finden lassen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Neustart in Kapifari und viel Erfolg bei euren Expeditionen! Falls ihr noch keinen Beta-Key ergattert haben sollt, könnt ihr euch unter www.kapifari.de registrieren, denn die nächste Key-Verlosung kommt bestimmt!

Quelle: de.upjers.com

GD Star Rating
loading…

Hinterlasse ein Kommentar »

banner