gamescom 2012: Erfahrungen, Einsichten & Erkenntnisse

Lars 20. August 2012 0

gamescom 2012

Vom 15.08 bis 19.08.2012 lief in Köln die gamescom 2012 – Laut Betreiber „Das weltweit größte Messe- und Event-Highlight für interaktive Spiele und Unterhaltung“. Klar, dass wir von news.browsergames-top-10.de dort nicht fehlen wollten. So machten wir uns schon am Mittwoch, den 15. August früh morgens aus Hamburg auf den Weg nach Köln. Mit der Presse-Akkreditierung im Gepäck ging es auf zum Fachbesucher-Tag.

Die Erwartungen waren recht hoch gesteckt, besonders in Punkto Browsergames gingen wir von einigen neuen Erkenntnissen und Vorab-Features aus. Doch die Ernüchterung folgte recht schnell. Denn auf dem Fachbesucher-Tag ging nicht wirklich viel in Sachen Stimmung und Promotion. Man merkte doch recht schnell, dass dieser Tag zu Recht den Fachbesuchern und Presse-Organen vorbehalten war – Business über Business lautete das vorherrschende Motto. Doch dieser geschlossene Tag der gamescom brachte nicht nur Ernüchterung mit sich. Ein Highlight war mit Sicherheit der offizielle Gameplay-Trailer des kommenden Action-MMOs Kartuga aus dem Hause InnoGames (Forge of Empires, Grepolis). Neben dem Trailer für die Öffentlichkeit, gab es zudem die Möglichkeit das Piraten-Browsergame in geschlossenen Panels zu spielen – Und was soll ich dazu sagen? Wenn Kartuga kommt, können sich Bigpoints Seafight und Pirate Storm jedenfalls warm anziehen. Die Grafik wirkt wesentlich ausgereifter und das Gameplay ist top. Die Kombo aus PvP-Schlachten (alleine oder in der Gruppe) und den Rollenspiel-Skill-Fertigkeits-Elementen, bringt deutlich mehr Stimmung und Nachhaltigkeit in das Spiel.

Zudem verdeutlichte sich auf einigen Presseterminen der Trend zum Free2Play. Auch wenn viele Medien vom Boom des Mobile Gaming sprechen, so schickt alleine Ubisoft Hochkaräter wie Anno, Might & Magic Heroes und Ghost Recon Online in den Free2Play-Markt. Und auch EA ließ sich nicht die Butter vom Brot nehmen und verkündete, dass man C&C Generals 2 unter dem Namen „Command & Conquer“ als kostenloses Free2Play herausbringen wird. Beide Entwickler-Studios sind mittlerweile der Ansicht, dass sowohl die Spiele als auch die Spieler selbst von den Schritten profitieren werden.

Ghost Recon Online - Free2Play

Ghost Recon Online kommt als Free2Play von Ubisoft

Der zweite Tag auf der Messe, war gleichzeitig der erste Publikums-Tag der gamescom und der Unterschied zum Vortag, wurde schon auf den Treppen zum Eingang sichtbar. Kaum geöffnet, drängten sich Massen von Gamern in die Hallen um die neusten Spiele vorab zu testen. Wartezeiten von 300 Minuten (5 Stunden!!!), wie bei Ubisofts Assassin’s Creed III, waren schon nach kurzer Zeit keine Seltenheit mehr. So wurden auch die Wartezonen bei Borderlands 2 und Fifa 2013 in kürzester Zeit gefüllt und es galt zu warten. Bei dem Anblick so einiger Schlangen, waren wir froh den Tag vorher genutzt zu haben, denn dort waren die Wartezeiten recht kurz und man kam schnell zum Zug.

Wartezeit bei Assassin's Creed 3

Keine Sorge, es geht gleich weiter …

Im Gegensatz zum Fachbesucher-Tag, herrschte auf dem ersten offiziellen gamescom-Tag wesentlich mehr Stimmung – Es ist halt doch ein gehöriger Unterschied, wenn Fans und Nerds aus aller Welt die Hallen bevölkern, als wenn es nur Menschen aus dem Business sind. Auch die Shows der Publisher, waren reichhaltiger und machten wesentlich mehr Spaß. So verlief der zweite Tag eher im Getümmel der Massen, mit Blick auf einige andere Spiele und diverse Cosplayer, die einem immer wieder über den Weg liefen.

Was die reinen Browsergames anbelangt, war die gamescom an den beiden Tagen eher spärlich besetzt. Neben Ubisofts Die Siedler Online und gameglobe von Bigpoint & Square Enix, fiel uns keiner der großen Publisher weiter auf. Im Bereich Clientgames & Free2Play verhielt es sich dort schon anders. Wie schon erwähnt, kündigte Ubisoft einige starke Free2Play-Titel an und auch die Macher von World of Tanks, gaben heiße Einblicke in die Closed-Beta von World of Warplanes und das kommende World of Warships. Wargaming.net bleibt sich seiner Linie treu, und anstatt ein Spiel zu erweitern, teilt man die Bereiche Land, Luft und Wasser einfach in eigene Spiele.

Besucher gamescom 2012

Kaum geöffnet, drängen die Massen in die Hallen … und das an einem Donnerstag

Im Großen und Ganzen war die gamescom 2012 eine gelungene Veranstaltung, welche zwar wenig Neues zeigte, man sich aber dennoch eine Vorstellung über die Trends der nächsten Jahre machen konnte. So werden in nächster Zeit neben dem Mobile Gaming, auch das Free2Play-Konzept für Spiele eine nicht unerhebliche Rolle spielen. Besonders die Kombination der beiden Bereiche, dürfte ein interessanter Weg der nächsten Zeit werden. Free2Play-Titel mit Desktop, sowie mobiler Oberfläche, könnte einer der Trends der nächsten Zeit werden – Doch wie immer gilt abwarten und schauen mit was für Spielen die Industrie uns in nächster Zeit versorgt.

GD Star Rating
loading…

gamescom 2012: Erfahrungen, Einsichten & Erkenntnisse, 8.3 out of 10 based on 4 ratings

Hinterlasse ein Kommentar »

banner