Farmerama jetzt auch als Brettspiel!

Lars 3. Februar 2012 0

Felder bepflanzen, Bäume ernten und niedliche Tiere füttern – Die lustige und total verrückte Bauernhof-Simulation Farmerama ist eines der beliebtesten Browsergames überhaupt! Seit Veröffentlichung im Jahre 2010 sind über 35 Millionen Spieler in die virtuellen Gummistiefel geschlüpft und widmen sich hingebungsvoll dem idyllischen Landleben.

Farmeramas durchschlagender Erfolg als Online-Game wurde bereits mit zahlreichen Preisen, wie dem Deutschen Entwicklerpreis 2010, dem LARA Online Award 2010 und dem European Games Award 2010 geehrt.

Doch schon bald wird man Farmerama nicht nur im Browser spielen können, denn das unterhaltsame Farmspiel erscheint als Brettspiel! Felder bestellen, Getreide und Gemüse anbauen, Tiere füttern und aus Milch, Eiern, Wolle und Feldfrüchten erfolgreich verschiedenste Erzeugnisse produzieren – Das typisch herrliche Landleben findet nun seinen Weg an den heimischen Wohnzimmertisch.

Denn Ravensburger und Spielentwickler Bigpoint zaubern aus dem beliebten Browsergame rund um die eigene Farm jetzt eine abwechslungsreiche Brettspiel-Version für den gemeinsamen Spieleabend.

Das neue Farmerama-Brettspiel

Farmerama für die ganze Familie

Ebenso wie im Onlinespiel geht es auch im Brettspiel „Farmerama“ darum, Felder zu bestellen, sich liebevoll um seine Bauernhof-Tiere zu kümmern und der erfolgreichste Farmproduzent zu werden. Hier wird fleißig gesät, geerntet, gefüttert und gepflegt, um die Farmerzeugnisse später weiterzuverarbeiten. Wer dabei am besten wirtschaftet, seinen Bauernhof am schnellsten voranbringt und die meisten Sternchen einsammelt, ist Sieger im Brettspiel Farmerama.

Zum Spielbeginn erhält jeder Spieler ein Spieltableau mit seinem Ackerland. Die Farmtiere Schweinchen, Schaf, Kuh und Pferd dienen dabei als Spielfiguren. Zudem erhält jeder Spieler ein Startpaket Plättchen mit den vier Futtersorten Heu, Hafer, Mais, Möhrrüben, sowie Wasser.

Und schon kann das Spiel beginnen! Wie im echten Farmerleben werden dann die Ärmel hochgekrempelt, denn bis zum Sieg ist noch einiges zu tun. Als Farmer geht es jetzt darum, Ackerland zu bepflanzen und die erfolgreiche Ernte einzufahren. Und natürlich wollen auch die süßen Farmbewohner versorgt werden. Aus den Farmprodukten werden dann eifrig Erzeugnisse produziert. Wer fleißig anbaut, erntet und füttert und produziert sammelt viele Sternchen ein und steigt auf der Punkteleiste nach oben.

Wie funktioniert das Spiel?

Das Farmerama-Brettspiel wird zum Einen über Aktionskarten gespielt, die jeder Spieler auf der Hand hat. Zum Anderen befindet sich im Zentrum des Spieltisches ein großes Aktionsrad.

Ein kleines Rädchen auf dem Ackerland jedes Spielers bestimmt dann die Möglichkeiten: Wer kann wo anbauen? Welches Farmtier kommt auf welche Weide? Und welches Tier darf wieder in den Stall und bringt dadurch wertvolle Punkte?

Jetzt ist strategisches Geschick gefragt, denn nun steht man vor der Qual der Wahl. Was ist besser: Aussäen, Ernten, Füttern oder Wasserplättchen ausspielen? Oder doch lieber die Produktion vorantreiben, indem man die die Position des Rades auf dem Ackerland verändert? Jeder Spielzug ist ein strategischer Schritt und entscheidet über die Anzahl der Sternchen, die man einsammelt. Glücklicher Farmerama-Gewinner ist natürlich, wer am Ende des Spiels mit den meisten Sternchen auf der Punkteleiste punktet.

Zahlen, Daten und Fakten zum Farmerama-Brettspiel

Noch müssen wir uns ein wenig gedulden, bis das Gegrunze, Gemuhe und Geblöke auf dem Spieltisch im Wohnzimmer Einzug halten kann. Denn laut Hersteller Ravensburger erscheint die „Farm als Brett“ erst im April 2012.

Dann dürfen sich junge und junggebliebene Spieler am kunterbunten Farmerama-Familienspiel erfreuen. Eine Altersgrenze nach oben gibt es natürlich nicht, allerdings spricht Ravensburger eine Altersempfehlung ab 10 Jahren aus.

Das Brettspiel wird dann ca. 30 Euro kosten. Doch einen kleinen Goody gibt es noch: Denn in jedem Spiel ist ein 100 „Tulpgulden“-Gutschein für das erfolgreiche Browserspiel inklusive!

Und wer nicht bis April warten möchte, vertreibt sich die Zeit einfach weiterhin mit der Online-Variante von Farmerama.

Quelle: ravensburger.de

GD Star Rating
loading…

Hinterlasse ein Kommentar »

banner