InnoGames baut Mobile-Gaming weiter aus

Lars 13. Juni 2012 0

Laut eigenen Angaben des Hamburger Browsergames-Entwickler & Publisher InnoGames, verstärkt das Unternehmen seine Absichten, sich in Zukunft fokussierter dem mobilen Gaming-Markt zu widmen. Aufgrund des immer größeren Potentials mobiler Anwendungen und den steigenden Nuzterzahlen, sieht auch InnoGames-Mitgründer Michael Zillmer den mobilen Markt als eigenen Teil an:

„Cross-Plattform-Gaming ist für uns eines der wichtigsten Zukunftsthemen überhaupt. Deshalb suchen wir derzeit alleine 20 Mitarbeiter für den Mobile-Bereich, insbesondere in der Entwicklung. Aber auch für User Interface, Marketing, PRoducing und Produktmanagement halten wir Ausschau nach Mobile-Experten.“

Die Stämme als iPhone App

Die Stämme iOS-App (Beta-Version)

Im Zuge der gezielten Ausrichtung auf dem Sektor Mobile-Gaming, sowie dem erfolgreichen Geschäftsjahr 2011, sollen noch im Jahr 2012 bis zu 80 neue Mitarbeiter eingestellt werden. Die neuen Ziele sind dabei klar fokussiert. Man will den Nutzern die Möglichkeit bieten, Browsergames wie Die Stämme, Grepolis oder Forge of Empires plattformunabhängig zu spielen und ihnen jederzeit den vollen Umfang an Funktionen gewährleisten – Egal ob am heimischen PC, mit dem Tablet auf dem Sofa oder von Unterwegs vom Smartphone, nur so sei eine Langzeitmotivation und hohe Aktivität seitens der Spieler garantiert. Besonders die Strategie-Klassiker und bisherigen Zugpferde des Unternehmens stehen dabei klar im Vordergrund, so Michael Zillmer:

„Deswegen ist Cross-Platform-Gaming gerade bei Spielen wie Die Stämme und Grepolis ein wichtiges Thema“

Zwar bestehen schon die ersten mobilen Anwendungen für Die Stämme und Grepolis, doch sollen das nur Teillösungen für den Moment sein, denn neben der Mobilmachung der Browserspiele, steht auch die Entwicklung der Apps als eines der Ziele fü2012 klar im Vordergrund. Bis dato ist nur eine Beta-Version des Browsergames Die Stämme als App für Android und iOS auf dem Markt erhältlich – An einer entsprechenden App für Grepolis wird tatkräftig gearbeitet. Um die neuen Spiele für die Zukunft zu rüsten, werden die Spiele mittlerweile plattformübergreifend programmiert und garantieren so im späteren Verlauf ein problemloses Spielevergnügen.

Grepolis Mobile Tablet

Die mobile Version von Grepolis auf einem Android Tablet

Der Trend des Mobile-Gaming wird nicht nur durch eine aktuelle Studie von Jupiter Research bestätigt. Demnach soll der derzeitige Umsatz von in-Game Verkäufen über Smartphones von 2,1 Milliarden US-Dollar auf 4,8 Milliarden im Jahr 2016 mehr als verdopplen. Wir wir bereits im Februar berichteten sehen die meisten Spieler den Mobile- und Online-Markt als den Markt der Zukunft an.

Doch die Erfolgswelle im Hause InnoGames betrifft nicht nur den mobilen Markt alleine, daher werden neben Mobile-Experten  auch Mitarbeiter in den Bereichen klassische Softwareentwicklung und Marketing. Gerade durch das nachhaltige Wirtschaften und damit verbundene Wachstum, sowie dem Release des Strategiespiels Forge of Empires, hat sich InnoGames ein gutes Fundament für ein weiteres Wachstum in den nächsten Jahren geschaffen, so Michael Zillmer.

Aktuelle Stellenauschreibungen, sowie mehr Infos zum Unternehmen InnoGames und deren Browserspielen, findet man auf der offiziellen Unternehmensseite unter corporate.innogames.com/de/

Quelle: InnoGames

GD Star Rating
loading…

InnoGames baut Mobile-Gaming weiter aus, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Hinterlasse ein Kommentar »

banner