Seafight: Bigpoints „Leo“ Bonus-Map erntet Kritik

Lars 8. Mai 2012 8

Seafight - Bigpoint

Am Mittwoch, den 09.05.2012, startet bei Bigpoints Action-Browsergame Seafight wieder einmal eine neue Bonus Map. Für fünf Tage, bis zum 14. Mai 2012, heißt es dann wieder „Auf in die Schlacht und feuert was eure Kanonen hergeben!“

Das Event rund um die Bonus-Map Leo ist für alle furchtlosen und tapferen Freibeuter verfügbar – Ein jeder darf zeigen, was in ihm steckt und mit ein wenig Glück, dem nötigen Geschick und maximaler Kampfkraft zu großen Ehren, viel Perlen und jeder Menge Gold kommen.

Laut der FAQ im offiziellen Forum von Seafight, warten auf die Spieler an Ende garantierte Belohnungen in Form von:

  • 900.000 Perlen
  • 10.000.000 Gold
  • +7% Schadensbonus für für 45 Tage (20%)
  • Kristallsegen für 14 Tage (15%)
  • 75.000 zusätzliche Max. HP für 15 Tage (25%)
  • Mojodeck für 14 Tage (20%)
  • Itempaket Teleport, Blutrausch & Rauchbomben (20%)

Das alles hört sich vielleicht gut an, doch der Haken lässt nicht lange auf sich warten. Denn die Leo Bonus-Map ist lediglich im Payment-Bereich des Browsergames zu finden – Eine Tatsache die ausreichte um einen Sturm der Entrüstung im Thread zur der Bonus-Map auszulösen.

Die Bonus-Map & der gewohnte Shitstorm?

Bonus-Map LeoSo sind viele der Meinung, Bigpoint sollte sich erst einmal mit den größten Bugs im Spiel auseinandersetzen und diese bereinigen, anstatt ein Payment-Event nach dem anderen zu starten. Viele Spieler sehen darin sogar eine Bevorteilung von Botusern und würden sich mehr kostenlose Events und Maps mit weniger Belohnung, dafür aber mit mehr Abwechslung wünschen. Die Stimmen der Kritiker gehen von reiner Abzocke bis hin zu absoluten Unverständnis für die letzten Bonus-Maps und Items, welche allesamt auf den Kauf mit Echtgeld abzielten. Der Preis für die Bonus-Map wird erst mit dem Beginn des Events ersichtlich sein, doch die Spekulationen umfassen eine Spanne von 49,99 bis  100 € – Zudem ist der Zugang zur Map nur von kurzer Zeit und tatsächlich alle 40 Wellen der Map schaffen will, muss entweder über genügend Zeit oder ein entsprechendes Schiff verfügen.

UPDATE (10.Mai 2012): Bigpoint hat freundlicherweise darauf hingewiesen, dass lediglich der Kauf der Map einer zeitlichen Begrenzung unterliegt. Sofern man die Leo Bonus-Map einmal gekauft hat, befindet sich diese permanent in Besitz des Spielers und kann unbegrenzt betreten werden! Danke für den Hinweis…

Wer ein wenig die Browsergames und deren Boards von Bigpoint verfolgt, für den sind diese Art von kleineren Shitstorms eigentlich schon fast normal, doch der Trend zu mehr Payment-Aktionen und Angeboten hat im Jahr 2012 deutlich zugelegt, was auch zu einer Steigerung der Kritik führte.

Die Frage ist, wie weit kann Bigpoint gehen bevor ein spürbarer Teil der Spieler abspringt und sich einen adäquaten Ersatz sucht? Auch der Launch von Bigpoints Pirate Storm, kommt wohl nicht von ungefähr – So war es vielleicht deutlich einfacher ein „neues & anderes Seafight“ zu veröffentlichen, als sich mit einem großen Reinemachen an Seafight selbst zu versuchen.

Man darf gespannt sein, wie Bigpoint und das Team von Seafight sich der neuen Kritik stellen und ob es in nächster Zeit zu einem größeren freien Event für das Browsergame kommt – Die Kritik jedenfalls wird nicht unbeachtet bleiben, so viel sind wir uns sicher.

GD Star Rating
loading…

Seafight: Bigpoints „Leo“ Bonus-Map erntet Kritik, 8.9 out of 10 based on 19 ratings

8 Kommentare »

  1. S.Pflanzer 6. Juni 2012 at 21:33 - Reply

    Bin seit einiger Zeit auch Spieler bei Bigpoint.
    Spiele das Spiel PirateStorm schon einige Zeit.
    Habe mein Schiff durch Zukäufe auch schon weiter ausgebaut.
    Derzeit versuche ich allerdings diverse Ausbauten- sowie Kanonen zu ersteigern. Allerdings seit Tagen (Wochen) vergebens.
    Nun schrieb ich die Firma Bigpoint an und fragte ob es möglich wäre das Mitarbeiter von Ihnen auf diese Dinge mitbieten!?
    Dadurch wird die benötigte Punktzahl nach oben getrieben und der Kunde mürbe gemacht, so das er doch irgendwann kauft.
    Ich bekam lediglich eine E.-Mail zurück, das dies aus Datenschutzgründen garnicht möglich wäre.
    Einen weiteren Tage später wurde mein Account für eine Woche gesperrt (06.06-12.06.2012).
    Also ganz frisch. So kann ich mich auch vor unbequemen Fragen schützen !

    MfG S.Pflanzer

    • Lars 6. Juni 2012 at 21:44 - Reply

      Nabend S.Pflanzer,

      also wenn die Sperre wirklich nur wegen der Mail war, dann ist das schon sehr dreist von Bigpoint. Mir kam aber auch zu Ohren, dass gerne einmal Sperren verhängt werden, sofern man sich ein wenig im InGame-Chat aufregt und dort eine andere Tonart anschlägt. Dann kicken dich die Jungs schon mal und sperren dich bei Wiederholung.

      Andererseits muss Bigpoint seitens der Spieler im Moment auch herbe Kritik einstecken, da die letzten Events eher auf die Paidgamer und Bunkerer abzielten. Vielleicht drehen den zeitweise einfach mal die Sicherungen durch.

      Grüße (und zum Glück ist während deiner Sperre die EM)
      Lars

      • S.Pflanzer 6. Juni 2012 at 22:48 - Reply

        Das könnt ich sicherlich tun,bin aber auchnicht unbedingt süchtig danach und kann warten.
        Wünsch Dir noch einen schönen Abend !

  2. S.Pflanzer 6. Juni 2012 at 22:20 - Reply

    Danke für deine Antwort Lars !

    Stimmt das ich mich einwenig im Chat aufgeregt habe.
    Aber sicherlich auch verständlich !?
    Wurde da aber sofort aus dem Chat gekickt !!!
    Alles Weitere lief aber noch.
    Danke für den Tipp mit der EM,Diese allerdings boykottiere ich wegen den Tiermorden in der Ukraine. 😉

    • Lars 6. Juni 2012 at 22:29 - Reply

      Ja ich sach ja… teilweise liegen die Nerven bei den Jungs ein wenig blank… die Chat-Mods sind halt auch nur Spieler und in den meisten Fällen Schüler & Studenten^^

      Vielleicht hilft es wenn du übers Forum einen der Mods anschreibst und deine Situation erklärst, mehr als „Nein“ sagen können sie ja nicht. Da du aber auch schon InGame Geld ausgegeben hast, würde ich es einfach mal versuchen… So lange du es ihnen ruhig und vernünftig erklärst 🙂

  3. Wallensteiner Walter 13. Oktober 2012 at 18:42 - Reply

    Hi Lars, Ich gehöre zu den Spielern die das Game schon lange spielen, aber was dort abgeht geht auf keine Kuhhaut mehr. Erstens wird das Spiel immer teurer durch dieverse Payment-Dinger, es werden Bugs und Probleme nicht behoben(ausser sie sind zum Schaden des Betreibers), neue Updates ohne bekannten Test aufgespielt was zu weiteren Fehlern führt. Auf die User wird gar nicht mehr gehört, viele sind abgesprungen(auch Mods) oder bänken aufgrund der extremen Teuerung nicht mehr. Wenn jemand mal das Forum anschaut: geschätzte 80%Kritik und reagiert wird gar nicht. Kann man das nicht in irgendeiner Weise mal öffentlich machen? oder sich das mal ein Rechtskundiger anschauen? Meinungsfreiheit ist auch nicht vorhanden da man dann gelöscht oder sogar gebannt wird. Die wären ein Top-Kandidat für das Fass ohne Boden wenns die Sendung noch gäbe.

    Gruss aus Österreich

  4. Silvio 19. Februar 2013 at 12:14 - Reply

    Auch ich wurde ohne Grund gesperrt und ich rufe alle Häcker auf den Betrügern das Handwerk zulegen! Legt die ganzen Server etc lahm den so geht nicht weiter!!!
    Hacker vereinigt euch und helft den kleinen Leuten die nichts gegen so ein Betrugs Unternehmen machen können.

    • Lars 19. Februar 2013 at 13:27 - Reply

      Ohne Grund? Na wenn du im Ingame-Chat so abgesht wie hier, dann bezweifle ich das der Bann grundlos war^^ …

      Wie auch immer, es gibt nicht ohne Grund einen Verhaltens-Codex und wer eine Zeit lang auffällt, der kann schon mal gesperrt werden.

      Aber gleich von Betrügern zu sprechen^^ Zudem die Mods ja nur ihre Arbeit machen und von dem Bann nichts haben – Das sind ganz normale Spieler.

      Ich würde dein Problem einfach mal im Forum ansprechen und nach dem Grund fragen …

      Grüße

Hinterlasse ein Kommentar »