Culture Conflicts: Jetzt auch mit Lufteinheiten

Lars 9. März 2012 0

Seit Kurzem gibt es im Strategie-Browsergame Culture Conflicts – The Rise of Civilizations auch Flugeinheiten, mit denen sich völlig neue taktische Möglichkeiten bieten.

Neben den bereits verfügbaren Land- und Wassereinheiten, hat Publisher MaDe games mit den neuen Lufteinheiten einen weiteren, neuen Baustein in Culture Conflicts integriert. Das kostenlose Strategiespiel, in welchem ihr als Herrscher euer Volk durch vier Epochen der Menschheitsgeschichte führt, befindet sich seit September 2011 in der offenen Beta-Phase und wird kontinuierlich verbessert und erweitert.

Die Freischaltung der Lufteinheiten ist eine wesentliche Erweiterung, welche euch die Möglichkeit bietet, feindliche Boden- und Wassertruppen zu bombardieren. Doch bevor ihr Angriffe aus der Luft starten könnt, müssen die Lufteinheiten erst ausgebildet werden. Hierfür ist die Errichtung eines Flughafens erforderlich.

Je nach Zeitalter stehen euch verschiedene Lufteinheiten zur Verfügung. Bildet im Industriellen Zeitalter Doppeldecker aus und erweitert eure Luftflotte in der Moderne um Jagdflugzeuge, Düsenjäger und Kampfhubschrauber. Das Repertoire an Flugeinheiten treibt auch die Forschung voran, denn je nach Typ müssen Flug, fortgeschrittener Flug, Raketentechnik oder Rotorentechnologie erforscht werden.

Mit den ausgebildeten Lufteinheiten könnt ihr dann den strategischen Part von Culture Conflicts noch besser ausleben. Achtet bei den einzelnen Flugeinheits-Typen auf ihre Reichweite, wird diese überschritten, stürzen die Flieger nämlich ab. Allerdings könnt ihr die Reichweite auch wieder auffüllen, indem ihr eine eurer eigenen Städte überfliegt.

Die Eroberung von Städten, sowie Kämpfe gegen Land- und Wassertruppen sind mit Flugeinheiten zwar nicht möglich, allerdings können sie mit einem bestimmten Bombardierungswert, Land- und Wassertruppen bombardieren. Doch das kann auch schnell nach hinten losgehen, wenn die angegriffenen Truppen über einen Luftverteidigungswert verfügen. Dann werden eure Lufttruppen nämlich zunächst mit der gesamten Stärke der bombardierten Truppen beschossen und verlieren mit jeder Bombardierung zwei Reichweitenpunkte. Das gilt übrigens nicht nur bei einem direkten Angriff, sondern selbst dann, wenn eure Flugtruppen ein Feld mit feindlichen Boden- bzw. Wassertruppen mit Luftverteidigungswert überfliegen.

Je nachdem, wie viele von euren Fliegern dann noch übrig bleiben, können diese dann noch Bomben abwerfen und die gegnerischen Boden- und Wassertruppen schwächen. Haltet also stets nach einem besiegbaren Gegner Ausschau!

Die neuen Flugeinheiten bergen auf der einen Seite ein gewisses Risiko, auf der anderen Seite die große Chance, strategisch noch effektiver vorzugehen. Auf jeden Fall aber sorgen sie bei Culture Conflicts für noch mehr Spieltiefe.

Wenn auch ihr Lust habt 6500 Jahre Menschheitsgeschichte, verteilt auf vier Zeitalter von der Antike bis zur Moderne zu erleben, dann seid ihr bei Culture Conflicts genau richtig! Gründet Städte, erforscht über 80 unterschiedliche Technologien und führt eurer Volk mit Diplomatie und kriegerischen Mitteln an die Spitze der Zivilisation!

Quelle: culture-conflicts.net

GD Star Rating
loading…

Culture Conflicts: Jetzt auch mit Lufteinheiten, 10.0 out of 10 based on 2 ratings

Hinterlasse ein Kommentar »

banner